Jugendfeuerwehr Tutzing

... von heute bis zur Gründung

Die Jugendgruppe blickt auf eine lange Jahre erfolgreiche Jugendarbeit zurück. Aber auch vor dem offiziellen Gründungsdatum hat die Feuerwehr Tutzing bereits Jugendliche unter 18 Jahren aufgenommen.

2019  

Die Jugendfeuerwehr nimmt als erste Gruppe in Oberbayern an dem "Demokratieführerschein" der Volkshochschule Starnberger See teil. Diese Projektarbeit dient als Vorraussetzung für die Prüfung zur Jugendflamme Stufe 3. Die Jugendfeuerwehr Tutzing ist auch hier die erste Jugendgruppe im Landkreis die diese Stufe anbietet.

2018  

In Zusammenarbeit mit der Gmeinde Tutzing wird im Rathaus die Ausstellung "Zeit für junge Helden - 50 Jahre Jugendfeuerwehr Tutzing" präsentiert.

2017  

Die Jugendfeuerwehr wird 50 Jahre alt. Zum Jubiläum wird ein Tag der Jugendfeuerwehr auf der Rathauswiese veranstaltet.

    P5275950 800x600
2015  

Das Segelboot der Jugendfeuerwehr wurde 2014 renoviert und 2015 auf den Namen "Flori" getauft.

2015

 

Christoph Knobloch wird neuer Jugendwart. Andreas Binder gibt sein Amt nach 9 Jahren in jüngere Hände ab.

2010

 

Die Mitgliederzahl wächst in den letzten Jahren stetig und erreicht mit 49 Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 17 Jahren zum Jahresende den bislang höchsten Stand.
Während des Jahres befanden sich kurzfristig 54 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr.

2008

 

Die Jugendfeuerwehr folgt einer Einladung auf die Finca der Peter Maffay-Stiftung auf Mallorca und verbringt dort 12 Tage zum Jahreswechsel 2008/2009.

2006

 

Die Jugendgruppe unternimmt einen internationalen Jugendaustausch nach China (12 Tage).

2006

 

Andreas Binder wird Jugendwart. Gerold Sturm gibt nach 13jähriger Tätigkeit sein Amt ab und wird 1. Vorsitzender des Feuerwehrvereins.

2003

 

Die ersten Mädchen (Regina, Claudia und Michaela) treten in die Jugendfeuerwehr ein. Ab diesem Zeitpunkt werden auch die Mädchen aus Tutzing in unsere Jugendwerbung verstärkt einbezogen.

1998

 

Der Landtag beschließt eine Änderung des bayerischen Feuerwehrgesetzes. Das Mindestalter für Feuerwehranwärter wird auf 12 Jahre herabgesetzt.

1994   Die Jugendfeuerwehr Tutzing erhält den landesweit eingeführten Jugendschutzanzug nach DJF-Richtlinie
1993   Wilfried Hauer gibt aus zeitlichen Gründen sein Amt als Jugendwart ab. Zu dieser zeit zählt die Jugendgruppe 34 Mitglieder zwischen 12 und 18 Jahren. Am 29.01.1993 übernimmt Gerold Sturm die freie Stelle des Jugendwartes. Um eine optimale Ausbildung zu gewährleisten, wird die Jugendgruppe neu organisiert und in Altersgruppen geteilt. Andreas Ortlieb, Theodor Maas und Alexander Schneider unterstützen von nun an als "Jugendwarthelfer" die Jugendarbeit in der Feuerwehr Tutzing.
   

bild16

Volleyballspiel beim Zeltlager in Wolfetsried
1990  

Der Verwaltungsrat der Feuerwehr Tutzing beschließ, einen Antrag auf Aufnahme in den Kreisjugendring zu stellen. Die hierzu erforderliche Jugendordnung verabschiedete die Jugendgruppe in einer außerordentlichen Vollversammlung. Stefan Laznicka wird zum ersten Jugendsprecher in der Jugendfeuerwehr Tutzing gewählt. Florian Schotter wird sein Stellvertreter. Andreas Binder übernahm die Führung der eigenen Jugendkasse.

Am 18.09.1990 gab der Kreisjugendring die Aufnahme der Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Tutzing e.V. in den Kreisjugendring Starnberg bekannt.

   

bild4

Die Jugendfeuerwehr hilft beim Maibaumaufstellen. Im Bild die Montage der Zunftzeichen
1989   Die Vereinssatzung wird geändert, um die Aufnahme von Jugendlichen bereits mit zwölf Jahren zu ermöglichen. Die Freiwillige Feuerwehr Tutzing ist bayernweit eine der ersten Feuerwehren, die das Eintrittsalter auf zwölf Jahre senkt.
1988  

Peter Engländer gibt sein Amt an Wilfried Hauer ab.

Erste Diskussionen über die Senkung des Eintrittsalters auf 12 Jahre.

1987   Peter Engländer wird Jugendwart
1982   Andreas Schumann übernimmt das amt des Jugendwartes
   

bild6

Sommerfest der Feuerwehr im Kustermannpark. Die Jugendgruppe organisiert das Kinderprogramm

1978   Rudolf Block wird neuer Jugendwart
1977   Josef Stümpfl legt sein Amt aus Beruflichen Gründen nieder
   

kjkk

Löschübung am Kreisaltenheim Garatshausen

1976   die Jugendgruppe umfasst bereits 24 Feuerwehranwärter zwischen 14 und 18 Jahren
1971   Nach dem Ablegen des Jugendwartlehrgang an der staatlichen Feuerwehrschule Regensburg wurde Josef Stümpfl zum ersten Jugendwart der Feuerwehr Tutzing bestellt.
   

Verdiente Brotzeit beim Abriss von Holzhütten, um Platz für das neue Feuerwehrhaus zu schaffen

Verdiente Brotzeit beim Abriss von Holzhütten, um Platz für das neue Feuerhaus zu schaffen

 

1969   Die Jugendfeuerwehr Tutzing zeigt in einer Schauübung in Starnberg ihr Können und erntete besondere Aufmerksamkeit in der Presse.
1967   In der Dezemberversammlung 1966 der Feuerwehr Tutzing wurde verkündet, dass ab sofort gemäß dem Bayrischen Feuerwehrgesetz auch 14jährige als Feuerwehranwärter eintreten können. Bereits im Januar 1967 wurde das erste 14jährige Mitglied begrüßt. Das Gründungsdatum der Jugendfeuerwehr Tutzing wurde somit auf den 01.01.1967 festgelegt.

 

 

Neue Ebene...
Neue Ebene...